ISPPM Schweiz

Internationale Studiengemeinschaft für Prä- und Perinatale Psychologie und Medizin.

 

Fachgesellschaft für die wissenschaftliche Erforschung der frühsten menschlichen Lebensphase

Über ISPPM

Die International Society for Pre- and Perinatal Psychology and Medicine, ISPPM, beschäftigt sich mit der frühesten Phase der menschlichen Entwicklung, beginnend vor der Empfängnis bis nach der Geburt. Sie begreift diesen prä- und perinatalen Lebensabschnitt als untrennbar verknüpft mit der Mutter und ihrer Umwelt.

Unser Ziel ist, die prä- und perinatale Psychologie, Medizin und Psychotherapie bekannt zu machen, zu fördern, weiterzuentwickeln und zu vermitteln

EMPFÄNGNIS | SCHWANGERSCHAFT | GEBURT | FRÜHE KINDHEIT
 

Hilfetelefon

Hilfetelefon nach einer schwierigen Geburt

 

Therapeuten-Liste

Finden sie Therapeuten in ihrer Nähe!

 

Buchempfehlungen

Buchempfehlungen von ISPPM

 

News

Ausbildung zum Integrativen Babytherapeut*in –
mit deutscher Übersetzung

mit Matthew Appleton (UK) und Team 

News

Bindungsanalyse nach Hidas und Raffai

Weiterbildung 2024 – 2026 mit

Sabine von der Thannen (A)

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Unterstützen Sie durch Ihre Mitgliedschaft unser Ziel in der Öffentlichkeit und in Fachkreisen Bewusstsein für die emotionalen, psychischen und physischen Grundbedürfnisse des ungeborenen Kindes zu schaffen und hierüber präventiv die Schwangerschafts- und Geburtskultur durch internationale Kooperation und Vernetzung grundlegend zu verbessern.

Projekte

“Aacho”-Projekte des Vereins family help /Zürich

«Traumatisierte Menschen sind aus der Welt gefallen und das ist auch der Grund, weshalb jede Kultur den Individuen Mittel zur Verfügung stellen muss, um sie wieder in ihre Welt zurückzuholen.»

Mario Erdheim, Psychoanalytiker und Ethnologe

Der Verein family-help hat zum Zweck, Familien und Kinder bzw. Jugendliche in ihrer Entwicklung und in ihrer psychischen Gesundheit zu fördern. Mit professionellen, präventiven, therapeutischen wie auch (sozial)pädagogischen Maßnahmen versuchen wir gezielt Familien mit Kleinkindern nach einer Fluchterfahrung oder jugendliche Geflüchtete zu unterstützen.

 

Mehr Informationen und Spendenaufruf 

Verein zur Förderung früher Eltern-Kind-Beziehung

Die Zeit in der Gebärmutter ist Vorbereitungszeit — ein pränatales “Klassenzimmer” — und die Babys entwickeln dort mehr als nur ihren biologischen Körper:  Hier wird der Grundstein für eine gesunde emotionale und psychische Entwicklung gelegt.

 

Mehr Informationen und Spendenaufruf 

Pilotprojekt – mehr Infos siehe unten

«Transition to Home after Preterm Birth»

ist ein Projekt der Neonatologie Inselspital Bern und der Berner Fachhochschule BFH. Frühgeborene Kinder, ihre Eltern und Geschwister sollen in dem schwierigen Übergang ins gemeinsame Familienleben besser unterstützt werden.

Wir halten dies für ein wichtiges und unterstützenswertes Projekt.

Mehr Informationen im Spendenaufruf 

Vorstand

Neu besteht der Vorstand der ISPPM Schweiz aus 5 Vertretern.

Ursula Gehre

Ursula Gehre

Kursorganisation / Finanzen

Steven Gehre

Steven Gehre

Internet / Kursorganisation

Myriam Uscher

Myriam Uscher

Mitgliederwesen / Marketing

Edwin Nyffeler

Edwin Nyffeler

Netzwerk

Muriel Sangare / pausiert

Muriel Sangare / pausiert

Kursorganisation / neue Medien

Kontakt

Ferenbacherrain 17                 CH-8909 Zwillikon

+41 44 869 22 00

sekretariat@isppm.ch

Möchtest Du uns was mitteilen?

3 + 15 =